Atemzug / Spielzug

Posted by on Feb 13, 2015 in Fiction, Short

Continue

Kurzfilm| Länge: 8 min | Produktion: footsteps filmproduktion

Als wir vom “Festival 47elf” erfuhren, war schnell klar, dass auch footsteps mit einem eigenen Team antreten würde. Die Herausforderung bei diesem speziellen Festival war die Produktion eines Kurzfilmes innerhalb eines Wochenendes (also quasi 48 Stunden), von der Idee bis zum finalen Schnitt. Dass unter diesen Bedingungen Filme besonderer Art entstehen, wurde uns schnell klar und reizte sehr. Um Vorproduktion von Festivalseite unmöglich zu machen, gibt es ein einheitliches Thema, sowie fünf Pflichtrequisiten, die zwingend im Film vorkommen müssen.

Doch unsere Idee sollte weit über das eigentliche Konzept hinausgehen. Denn wenn man schon schnell drehen muss und Zeit die wichtigste Rolle spielt, dann sollte man doch diese Maßgaben zum Kerngedanken erheben. Und so entschlossen wir uns für ein gewagtes Unterfangen, für das wir zunächst ein weiteres Team gewinnen mussten, sollte die Idee umgesetzt werden. Ziel war es mit zwei autarken Teams zwei gleichzeitig ablaufende Plansequenzen zu drehen, die nicht nur zeitlich parallel liefen, sondern sich in der Mitte begegnen und sich gegenseitig beeinflussen sollten.

Mit den Mitstudierenden rund um das Team “24lies per secound” unter der Federführung von Johannes Duncker und Adrian Wolf fanden wir schnell Zuspruch. Auch wenn wir alle bislang wenig Erfahrung mit Plansequenzen hatten, wollten wir uns dieser besonderen Herausforderung stellen. Zumal wir mit Josa Jungnickel, Kameramann der Internetserie DÄMMERUNG und Lisa-Maria Müller, Kameraassistentin von AYUDA ambitionierte und vorallem stressresistente Kameraleute finden konnten.

Technisch gesehen ist das Endergebnis auch sehr beeindruckend geworden. Es gelang tatsächlich die beiden Sequenzen gleichzeitig zu drehen und die Protagonisten in der Mitte den Film wechseln zu lassen, ein irres Gefühl beim zuschauen. Leider konnte die Geschichte da nicht mithalten. Etwas wirr und letztlich auch zu bemüht, und Thriller können wir eigentlich auch gar nicht so gut, mussten wir dann feststellen. Dennoch ein Film (oder besser: zwei Filme), die immer wieder für Staunen sorgen.

Atemzug-3 Atemzug-2 Atemzug-1

Tags: